Der Darm / Die Darmsanierung

Der Darm (wichtig, daher der lange Text :-) )
Der Darm verfügt durch seinen speziellen Bau über eine Oberfläche von ca. 400 qm und bildet damit das wichtigste Kommunikations- und Kontaktorgan mit der äußeren Umgebung. Das lässt erahnen, wie wichtig ein funktionsfähiger Darm ist.
Er übernimmt anspruchsvolle Aufgaben, die für die Gesundheit des Menschen von großer Bedeutung ist. Der Darm versorgt unseren Körper mit wichtigen Nährstoffen und muss ihn von unnützen und schädlichen Stoffen befreien. Er ist die erste Barriere gegen Krankheitserreger und Giftstoffe, die wir über die Nahrung aufnehmen. Über 80 Prozent der Abwehrzellen unseres Immunsystems befinden sich im Darm. Er ist von mehr als hundert Millionen Nervenzellen umhüllt, die ähnlich organisiert sind wie im Gehirn. Das sogenannte Darmhirn reguliert die Verdauung und die darmeigene Immunabwehr. Sogar an der Entstehung von Gefühlen ist der Darm beteiligt, z.B. durch die Bildung von Glückshormonen. Nicht ohne Grund spricht man von Schmetterlingen im Bauch oder Entscheidungen, die aus dem Bauch heraus getroffen werden.
Jeder Darmabschnitt hat eine bestimmte Funktion bei der Verdauung, die von spezialisierten Darmbakterien unterstützt wird. Diese Mikroorganismen beeinflussen sich gegenseitig auf vielfältige Weise und unterliegen zusätzlich äußeren Faktoren. Aus der Summe der Wechselwirkungen ergibt sich ein Milieu im Darm, das in einem stabilen Gleichgewicht steht. Eine Verschiebung dieses Gleichgewichts, z.B. Antibiotika oder permanente Infektionen, kann zur Beeinträchtigung der Darmfunktion führen.

Die Darmsanierung
Gerät das Darmmilieu aus dem Gleichgewicht, führt das dazu, dass Darmgifte gebildet werden, die wiederum Funktionsstörungen auslösen können. Mit Hilfe einer Stuhluntersuchung lässt sich feststellen, welcher Art die Funktionsstörungen sind und wo genau die Ursache liegen.
Eine umfassende Stuhluntersuchung sollte folgende Analysen beinhalten:

Quantitative Bestimmung der tatsächlich vorliegenden Darmflora
ph-Wert
Ausschluss einer Pilzbesiedelung
Ausschhluss von Darmparasiten
Bestimmung von Entzündungsparametern
Darmdurchlässigkeit (Leaky-Gut)

Für die Darmsanierung sind folgende Schritte notwendig:

Analyse s.oben
Reduktion schädlicher Darmflora
Aufbau gesunder Darmschleimhaut
Wiederbesiedlung mit nützlicher Darmflora

(Quelle:“Das große Lexikon der Nahrungsmittel und Unverträglichkeiten”, Evomed Diagnostig AG)

Copyright by Brenda Lebherz 2014

Informationen

Fayo – Faszienyoga
Faszienyoga nach Liebscher und Bracht
donnerstags 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr
Gymnastikhalle der Gemeindehalle Walheim

Fayo – Faszienyoga
Faszienyoga nach Liebscher und Bracht
freitags 17.00 Uhr – 18.00 Uhr
Gymnastikhalle der Gemeindehalle Walheim

Info und Anmeldung unter 07143 / 890 465

KEIN Training in den Schulferien